Details

Kyo Shu - Briefe nach Hause

Bewegungstheater mit Musik und Masken frei nach Clarissa Pinkola Estés

  • Kyo Shu - Briefe nach Hause (c) Stefan Gloede

„In der Jugend Reife zeigen und im Alter jung sein.“  So lautet die Botschaft von Clarissa Pinkola Estés. Inspiriert von dieser Erzählung begibt sich Noriko Seki auf die Spurensuche in ihrem Leben. Die Fragen „Brauche ich die Heimat, um das Leben wirklich zu leben?“ und „Was hält mich lebend?“ lassen in ihrer Performance Bilder der Erinnerung entstehen. Sie setzen sich gleich einem Puzzle zu einer Zeitreise durch die verschiedenen Stationen ihres Lebens zusammen.

Es sind nicht die Antworten, die gegeben werden sollen. Vielmehr will sie einen Raum für Assoziationen, Bilder und Empfindungen schaffen.
Mit seinem improvisatorischen Musikansatz, der das Eintauchen in eine irdische und zugleich kosmische Welt ermöglicht, begleitet der Potsdamer Musiker
Matthias Peter diese Reise.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

"Eine Inszenierung, die wegen ihres immer wieder aufblitzendes Humors überzeugt." Potsdamer Neuste Nachrichten

Credits

Regie:  Kenneth George
Spiel: Noriko Seki
Musik: Matthias Peter
Bühne: Heide Schollähn
Kostüm: Heather MacCrimmon
Maskenherstellung: Nelson Leon
Foto: Stefan Gloede

Dauer: 60 Min.

Genre

Figuren- und Objekttheater, Schauspiel

Bevorstehende Termine

     

    Kontakt

    Theater NADI e.V.
    Voltaireweg 12
    14469 Potsdam

    0176  211 85 145

    kontakt (hello@spam.com) theater-nadi.de
    www.theater-nadi.de

    Künstlerische Leitung:
    Noriko Seki
    Steffen Findeisen

    Kontakt

    Landesverband
    Freie Darstellende Künste Brandenburg e.V.
    Charlottenstraße 121
    14467 Potsdam
    +49 (0)331 · 28 05 20 7/8
    post (hello@spam.com) freie-daku-brandenburg.de

     

         

    Gefördert durch

     

     

    Brandenburger
    Erklärung der VIELEN

     

     

     

     

     

    Newsletter

    Neues Benutzerprofil erstellen
    CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.