Details

Dialogbühne Extra

von Theater Poetenpack

  • Foto: Theater Poetenpack
    Foto: Theater Poetenpack

Inhalt

Theater lebt nur von und mit dem Publikum. Das Theater Poetenpack versteht seine Aufführungen als Einladung zum Gespräch. Mit unserem neuen Format Dialogbühne wollen wir gemeinsam mit unseren KünstlerInnen, Gästen und dem Publikum über unsere Inszenierungen und brennende Themen der Zeit ins Gespräch kommen.

Programm

Dialogbühne Extra: „Festung Europa!“

Do, 21. November 2024 um 19:30 Uhr

Moderation Michael Neuwirth, Regisseur der Produktion „Andi Europäer“ von Philipp Löhle

Gäste und Diskussionsteilnehmer werden noch bekannt gegeben

Es ist schon einige Zeit her, als Merkels „Wir schaffen das!“ das Land bewegte. Es war die Zeit der

großen Migrationsströme. Die Bevölkerung zeigte sich anfangs von seiner emphatischen Seite, die

Offenheit wich aber schnell der Ablehnung. Die AfD erstarkte und es wurde kontrovers diskutiert.

Im Zuge der Inszenierung des Stücks „Andi Euopäer“ von Philipp Löhle, welche am 18. Oktober Premiere hat, möchten wir diskutieren, welche Auswirkungen die Migrationsströme auf unsere Gesellschaft hatten. Wie lebt es sich in einer Gesellschaft mit dem Wissen, dass jedes Jahr tausende Geflüchteter im Mittelmeer ertrinken. Gibt es Flüchtlinge, die willkommener sind als andere? Sind die Migrationsbewegungen gar eine Initiation einer gerechteren Weltordnung?

 

Dialogbühne Extra: „Mein Kampf – aktuelles Welttheater?“

Do, 05. Dezember 2024 um 19:30 Uhr

mit Bettina Jahnke, Intendantin Hans-Otto-Theater, Andreas Hueck, Künstlerischer Leiter Theater Poetenpack, Mitglieder aus beiden Ensembles, Moderation: Roland Schneider

Die Farce „Mein Kampf“ vom Juden George Tabori ist seit 2011 im Repertoire des Theater Poetenpack. Insgesamt 76 Vorstellungen haben wir in Potsdam und deutschlandweit bislang gespielt. Im November dieses Jahres wird das Hans-Otto-Theater in der Regie seiner Intendantin Bettina Jahnke sich dieses Stückes annehmen. Wir freuen uns sehr, dass Mitglieder beider Ensembles und die Regisseur*innen Bettina Jahnke und Andreas Hueck miteinander ins Gespräch kommen. Darüber, weshalb das Stück „Mein Kampf“ so notwendig ist, seine Facetten so vielseitig, und seine Wirkung ins große Welttheater hineinreicht. Wir wollen mit unserem Publikum die unterschiedlichen Perspektiven auf dieses Werk teilen; und gerade als Theaterschaffende ein weiteres Zeichen gegen Radikalisierung und verharmlosende Vereinfachung setzen.

 

Genre

Debatte, Theater im öffentlichen Raum, Lesung

Bevorstehende Termine

  • Do 21.11.
    19:30
    Zimmerbühne Potsdam
    14471 Potsdam
  • Do 05.12.
    19:30
    Zimmerbühne Potsdam
    14471 Potsdam

 

Kontakt

Theater Poetenpack e.V.
Zimmerstraße 12c
14471 Potsdam

0331 951 22 43

info (hello@spam.com) theater-poetenpack.de
www.theater-poetenpack.de

Künstlerische & Geschäftsführende Leitung:
Andreas Hueck
Gastspielakquise & KBB:
Katharina Dembski
PR & Kommunikation:
Anna Mydla
Fördermittelmanagement:
Valeska Graffé

Kontakt

Landesverband
Freie Darstellende Künste Brandenburg e.V.
Charlottenstraße 121
14467 Potsdam
+49 (0)331 · 28 05 20 7/8
post (hello@spam.com) freie-daku-brandenburg.de

 

         

 

Wir sind Mitglied im:

 

 

Gefördert durch

 

Wir sind Unterzeichner der Erklärung der Vielen:

 

 

 

 

 

 

Newsletter

Neues Benutzerprofil erstellen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.